Direkt zum Inhalt wechseln
Gepostet am 12. Apr 2024

Season 2023/24: Der Fünfzehnte. Ein digitaler Stammtisch zu den großen Fragen

Zum Season-Finale am 15. April um 9 Uhr laden wir zum Gespräch über Kinderfiguren in aktuellen Stücken ein: Zu Gast ist Judith Weißenborn, Lektorin und Dramaturgin im Verlag Felix Bloch Erben. Sie bringt die beiden aktuellen Gewinner*innenstücke des Jugendtheaterpreises Baden-Württemberg mit, „Fiesta“ von Gwendoline Soublin / Deutsch von Corinna Popp und „Buddeln“ von Clara Leinemann.

Gepostet am 10. Apr 2024

Filmpremiere und Podiumsgespräch: Was wäre das für eine Geschichte

PERSPEKTIV:WECHSEL lädt ein zum Film der SPURENSUCHE 2023: In Kooperation mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften Leipzig e.V. zeigen wir Was wäre das für eine Geschichte am 29. April in Leipzig. Im Film sprechen Aktivist*innen, Künstler*innen und Forschende über die Dimensionen von Rassismuskritik und Empowerment für BiPoC im Kontext Theater für Junges Publikum. In der anschließenden Podiumsdiskussion tauschen sich Theatermacher*innen, die an der Schnittstelle zu politischer Bildung und Aktivismus verortet sind, aus über politischen Aktivismus im Kunstkontext – immer vor dem Hintergrund, wen das Junge Theater aktuell adressiert und wen nicht.

Gepostet am 8. Apr 2024

Im Fokus: Freies Kinder- und Jugendtheater. Studien zur Situation 2017-2022

Die ASSITEJ e.V. veröffentlicht einen Sammelband mit Studien zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Freien Kinder- und Jugendtheater. Darin werden die spezifischen Arbeits- und Lebens­bedingungen der Akteur*innen im Kinder- und ­Jugendtheater sowie ihre biografischen und beruflichen Entwicklungsprozesse in den Blick genommen. Es kann ab sofort beim Verlag Theater der Zeit bestellt sowie auf der Website des Verlages kostenlos heruntergeladen werden.

Gepostet am 22. Mrz 2024

AUGENBLICK MAL! 2025 – Jetzt Inszenierungen einreichen!

Bis zum 15. Mai können Vorschläge für das kommende Festival AUGENBLICK MAL! 2025 in Berlin eingereicht werden.

Gepostet am 20. Mrz 2024

Welttag des Theaters für junges Publikum 2024

Am 20. März ist der Welttag des Theaters für junges Publikum! Wir, diejenigen, die für, in, mit den Darstellenden Künsten für junges Publikum arbeiten, können diesen Tag gemeinsam nutzen, um auf die Bedeutung unserer Arbeit aufmerksam zu machen. Die ASSITEJ-Zentren Deutschland, Österreich und Schweiz bündelten die Vielfalt der künstlerischen Arbeit am 20. März 2024 in Videobotschaften an die Politik und die Welt da draußen. #ASSITEJwelttag

Gepostet am 8. Mrz 2024

Statement für Diversität und Inklusion

Wir setzen uns ein für die strukturellen sowie künstlerischen Wege unserer Mitglieder, Inklusion und Diversität am Theater voranzutreiben. Denn unsere Gesellschaft ist divers. Dies sollte sich auch und besonders in Theatern für junges Publikum abzeichnen: Lest hier unser Statement.

Gepostet am 5. Mrz 2024

Grundsätze unserer Arbeit

Wir, die Geschäftsstelle und der Vorstand des ASSITEJ e.V. Bundesrepublik Deutschland, alle Mitarbeiter*innen der ASSITEJ-Projekte Wege ins Theater, NEUSTART KULTUR – Junges Publikum und PERSPEKTIV:WECHSEL sowie die Mitarbeiter*innen des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ) wollen zukünftig Maßnahmen für machtkritisches Arbeiten innerhalb unserer Strukturen entwickeln. Dafür braucht es Grundsätze – diese haben wir gemeinsam mit Expert*innen entwickelt – und Ihr findet sie hier. Wir berichten zukünftig über unsere Fortschritte.

 

Gepostet am 4. Mrz 2024

Zertifikats-Weiterbildung „Musiktheatervermittlung: Künstlerische Praxis und Partizipation“

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel starten Ende August 2024 eine einjährige berufsbegleitende Weiterbildung: Diese richtet sich an alle künstlerisch oder pädagogisch Tätigen, die sich als Musiktheatervermittler*innen an Theatern und Konzerthäusern, Musikschulen und Schulen, in der Amateur*innenmusik und Freien Szene weiterqualifizieren wollen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, (Teil-) Stipendien zu erhalten. ASSITEJ und das KJTZ sind Kooperationspartner dieser Weiterbildung. Der Anmeldezeitraum läuft bis 5. Mai 2024.

Gepostet am 8. Feb 2024

Das KJTZ in Frankfurt wird FSJ-Einsatzstelle

Seit dem 1. Februar bieten wir in Zusammenhang mit dem Festival AUGENBLICK MAL! ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) in der Kultur im Bereich Veranstaltungs- und Projektmanagement an. Die Vermittlung erfolgt über die LKB Hessen.

Gepostet am 23. Jan 2024

Jetzt anmelden: Stimme.Macht.Spiele. Fachtag der Bundesakademie für junges Musiktheater

31. Mai bis 2. Juni 2024 in der Musikakademie Rheinsberg, in Kooperation mit der AG Musiktheater für junges Publikum der ASSITEJ: Die Stimme steht im Fokus von Workshops, Vorträgen und Gesprächen. Es geht um Gesang und Stimmklang, aber auch um Normen, Stereotypen und Zuschreibungen. Wessen Stimme wird in unserer Gesellschaft gehört? Anmeldung bis zum 5. Mai bei der Bundesakademie für Junges Musiktheater Rheinsberg.

Gepostet am 8. Jan 2024

Ab sofort online! Premieren des ixypsilonzett-Jahrbuchs

Die Premierendaten der Spielzeit 2023/2024 sind online und recherchierbar. Jetzt gleich austesten!

 

Gepostet am 2. Jan 2024

ixypsilonzett-Jahrbuch 2024: „Tell me more. Was ist eine gute Geschichte?“

Wieso reden wir weniger über Kunst, aber so viel mehr über Strukturen? Wann erzählen wir endlich wieder Geschichten? Was ist gute Kunst, was sind gute Texte für junges Publikum – und wer entscheidet darüber?
Zu diesen Fragen entstanden aus Begegnungen während unserer Veranstaltungen konkrete Dialoge für die Praxis: In Briefform werden persönliche Erfahrungen und Gedanken zu Autor*innenschaft, zu spannenden Geschichten und machtkritischer Ästhetik von, für und mit jungem Publikum ausgetauscht.

Gepostet am 11. Dez 2023

Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater: Die Kooperationen stehen fest!

Wir gratulieren: Finn-Ole Heinrich mit dem Jungen Theater Regensburg, Markolf Naujoks mit dem Jungen Schauspielhaus Hamburg, Lisa Krusche mit dem Thalia Theater Halle, Dorian Brunz mit dem Theater Oberhausen.

Gepostet am 10. Dez 2023

Die fünf Kurator*innen von AUGENBLICK MAL! 2025 stellen sich vor

Am 2. Dezember 2023 trafen sich die fünf Kurator*innen erstmals in Berlin, auf unserem Blog stellen sie sich nun selbst vor. Willkommen, liebe Ebru Tartıcı Borchers, Sarah Fartuun Heinze, Thilo Grawe, Mariella Pierza und Alicia Maria Ulfik!

Gepostet am 31. Okt 2023

Die 2. Auflage ist da: Handreichung „Rassismuskritische Theaterpraxis“

Das AB _____ (Aktionsbündnis _____) sind Céline Bartholomaeus, Thilo Grawe, Nora Patyk, Gila Christina Schahabi, Lea Sherin und Nika Warias: Sie haben im Rahmen der Tagungsreihe Frankfurter Forum Junges Theater 2021/22 eine rassismuskritische Handreichung für Theatermacher*innen erarbeitet. Das kollaborative Schreibprojekt wurde auf der Reise des FForum von Station zu Station weiterentwickelt und bietet als Hilfestellung einer antirassistischen Theaterpraxis Anregungen, Tipps und Reflexionsfragen, die Theaterprojekte konstruktiv begleiten können.

Gepostet am 24. Okt 2023

ASSITEJ – Die Rechte der Kinder im Krieg aufrechterhalten

Die ASSITEJ International und die ASSITEJ Deutschland stehen für Frieden, für Demokratie, für Menschenrechte und Freiheit. Unser Statement zur aktuellen Situation.

Gepostet am 24. Okt 2023

Musterverträge

Die ASSITEJ ist Mitglied im Mustervertragspool der Kanzlei Laaser. Der Pool wurde gemeinsam von der Kanzlei und den Verbänden Tanz NRW, Laft Baden-Württemberg und laPROF Hessen initiiert. Über den Pool haben die ASSITEJ-Mitglieder Zugriff auf die von der Kanzlei Laaser erstellten Musterverträge.

Gepostet am 2. Okt 2023

„Wie macht Ihr das?! Zahlen und Daten zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Freien Kinder- und Jugendtheater“

Mit dem Sammelband Im Fokus: Freies Kinder- und Jugendtheater. Studien zur Situation 2017 -2022 präsentiert die ASSITEJ im März 2024 zwei Begleitstudien zum Förderprogramm NEUSTART KULTUR – Junges Publikum. Der Sammelband enthält die bisher umfangreichste Datenerfassung zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Freien Kinder- und Jugendtheater. Erstmalig werden die Studienergebnisse im Oktoberheft des Fachmagazins ixypsilonzett. Theater für junges Publikum vorgestellt und diskutiert.

Gepostet am 10. Sep 2023

Zur aktuellen Situation bei WILDWECHSEL

Das Statement von CHICKS* freies performancekollektiv, Theater Plauen-Zwickau und WILDWECHSEL-Festival ist hier zu finden.

Gepostet am 15. Mrz 2023

Handreichungen sind online: PERSPEKTIV:WECHSEL – Mehr Diversität. Mehr Inklusion. Mehr Kinder- und Jugendtheater

Habt Ihr Euch auch schon gefragt, wie genau man eigentlich DGS-Dolmetscher*innen anfragen kann? Oder wie Taube und hörende Schauspieler*innen gleichberechtigt auf der Bühne sein können? Wie Ihr eigentlich ein Awareness-Team in Eure Veranstaltung bekommt und was Barrierefreiheit und Inklusion eigentlich bedeuten können? Mehrere künstlerische Handreichungen thematisieren aktuelle Fragestellungen im Kontext von Zugangsbarrieren, Diversität sowie Inklusion im Kinder- und Jugendtheater: Die Materialien geben als Bildungsangebot für Akteur*innen der Szene sowohl Denkanstöße als auch praktische Ansätze, um die eigene Arbeit diversitätssensibel zu gestalten.
Gepostet am 17. Nov 2022

Glossar

Um unsere Texte zugänglicher zu machen, haben wir Fach-Wörter im Text markiert. Wenn Ihr auf diese Markierung klickt, kommt Ihr auf unser Glossar. Ein Glossar ist eine Sammlung von Fach-Wörtern. Im Glossar erklären wir euch, was die markierten Fach-Wörter bedeuten.